Laufen in Hamburg
3. MOPO Team Staffel 2009: Budenzauber im Stadtpark, im Zieleinlauf
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Do, 18.11.2021 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser per... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kolumne vom 11.10.2010: 9. Wittenseer Quelle Stadtparkmarathon: Mehr Sonnenschein als Höchstleistungen

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Du liest eine Kolumne aus dem Archiv (älter als 30 Tage). Die Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell.


Info 88 Bild(er)

Es war der Tag der entspanten Stimmung, nicht der der großen Leistungen. Am 10.10.2010 hatte Veranstalter Laufwerk Hamburg zum, nein, nicht zehnten, sondern neunten Stadtparkmarathon eingeladen. Eigentlich gibt der Name das Programm nicht (mehr) passend wieder, denn Marathon wird hier kaum noch gelaufen. Von 323 Marathon-Finishern (2004) sind nur noch 49 übriggeblieben. Hauptveranstaltung ist seit Jahren die Staffel, bei der sich fünf Läufer die Marathondistanz aufteilen - jeder durchläuft einmal den schlangenförmigen Parcours durch West- und Ostteil des Stadtparks mit Wechselzone auf der Jahnkampfbahn. Allerdings verpasste auch hier die Terminplanung - Hamburg ist mitten in den Herbstferien - der Teilnehmerbilanz einen deutlichen Knick: statt 855 Teilnehmern, der Bestmarke 2009, kamen trotz traumhaftem Herbstwetter nur 615 ins Ziel. Auch zu Bestzeiten verhalf das Wetter nicht: die Laufstrecke war nämlich 378m länger geworden und damit vielleicht 1-2 Minuten langsamer. Grund war eine genaue (Neu-)vermessung. Die noch fehlenden Meter wurden durch eine Auftaktrunde auf der Jahnkampfbahn aufgefüllt. Als erster schoss nach dieser Extrarunde Mourad Bekakcha (Trionik) aus dem Stadion und kam auch mit weitem Abstand als erster (und als einziger Teilnehmer überhaupt mit einer Rundenzeit unter 30 Minuten) wieder in die Wechselzone. Allerdings konnten seine Mitläufer sein Tempo bei weitem nicht durchhalten. In der Staffelwertung lagen dann andere vorne: Mit vier Minuten Vorsprung gewannen die Tri Michels Bundesligisten die Gesamt- und Männerwertung in 02:35:13. Schnellstes Mixed- Team war der Hamburger Laufladen in 02:52:57. Kurz danach kam "Nachwuchs" Nils Ischdonat (AK M20) vom Niendorfer TSV/Fitnesscenter Adyton als erster Einzelläufer ins Ziel. Er blieb mit 2:54:33 (der langsamsten Einzel-Siegerzeit der Veranstaltung) als einziger unter drei Stunden - insgesamt gesehen, ein schwaches Bild, bei 49 Finishern aber nicht überraschend. Es kehren sozusagen "Öjendorfer Verhältnisse" ein. Schnellste Frau war Anne Lupke in sehr ordentlichen 3:18:43, sieben Minuten vor der ersten Frauenstaffel (Tri Michels Mädels 1). Allerdings musste Lupke sehr lange auf ihre Siegerehrung warten, denn die zweite Frau der Einzelwertung kam erst über eine Stunde später ins Ziel. Nun ja, es war eben nicht der Tag der dichten Spitzenfelder. Dafür fehlte nicht viel, und man hätte sich vor der Siegerehrung zum Sonnenbaden auf die Wiese legen können. - Für 2011 will der Veranstalter den (vorläufigen) Termin 9.10.2011, der wieder mitten in den Herbstferien liegen würde, noch einmal überdenken.


Staffeln Männer
1. Tri Michels Bundesligisten (Christian Uhlrich, Till Münster, Thilo Jacobsen, Volker Sturm, Thilo Fiedler) 02:35:13
2. Laufwerk Hamburg 5 (Thomas Hoppe, Timo Weber, Uwe Walter, Fabian Koch, Jon-Paul Hendriksen) 02:39:41
3. Medeco Klinik Hamburg (Paul Groth, Ulrich Jaacks, Robert Kores, Eric Bruhnke, Olaf Bruhnke) 02:42:34

Staffeln Frauen
1. Tri Michels Mädels 1 (Jana Siewert, Birgit Marten, Elena Völkel, Claudia Domke, Bettina Strehl) 03:25:28
2. Talentschmiede-Hamburg Damen (Ulrike Hinrichsen, Jasmin Fersch, Simone Dorenburg, Sabine Westerfeld, Ulrike Lehnigk) 03:26:33
3. Laufwerk Hamburg (Janette Recht, Isabelle Streicher, Frauke Jalaß, Martina Timm, Annika Smolka) 03:27:43

Staffeln Mixed
1. Hamburger Laufladen (Jens Gauger, Nils Behn, Nina Westphal, Julia Luck, Ulf Papenfuß) 02:52:57
2. Hamburger Laufladen 2 (Thomas Fröhling, Greta Krumbholz, Jens Freitag, Karsten Sanders, Mareile Kitzel) 02:55:12
3. Proximity Germany GmbH (Jana Gäbert, Rita Schumacher, Thorsten Dorsch, Jörg Lenigk, Fabian Haberfelder) 03:08:04

Einzelwertung Männer
1. Nils Ischdonat / Adyton 02:54:33
2. Timo Ziegenbein, Todendorf 3:00:37
3. Ulf Kordtomeikel, Hamburg 03:04:23

1. Anne Lupke, Triabolos Hamburg e.V. 03:18:43
2. Hildegard Schmidt, Hamburg 04:21:30
3. Peggy Pazour, Hamburg 04:47:08

Ergebnislisten...


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2021 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum